Archiv für März 2008

Nele am Ufer

28. März 2008

Neles Lieblingskneipe hat eine Weddinger Adresse. ‚Wieso das?’, frage ich mich, frage ich sie. Die Antwort ist schlicht wie plausibel und hat nichts mit dem riesigen Barbeque-Cheeseburger oder den gehaltvollen Nudelgerichten auf der Tageskarte zu tun. Ganz sicher wird auch niemand auf die Idee kommen, wegen des mit Leuchtfarben an die Wand gemalten Getiers ein […]

Bin umgezogen

28. März 2008

Ich habe fünf Postkarten gekauft. Eine Dame in einer lila Jogginghose steht darauf vor einer Campinggarnitur aus geschmacklos gemusterter Luftmatratze und hässlichen Klappstühlen, darüber steht „Bin umgezogen“. Schick irgendwie. Auf der Rückseite lese ich, es sei eine Weltniveau-Postkarte. Keine Ahnung, was das bedeutet, aber es hat mich überzeugt, die Dinger zu kaufen. Ich stellte mir vor, […]

Traumwohnung

28. März 2008

Wohin zieht man in Berlin? Die Antwort darauf ist schwer und vermutlich eine Glaubensfrage; eine Frage des Lifestyles, den man durch seine Standortwahl transportieren will. Jeder Berliner, den ich konsultierte, gab mir eine andere Anwort darauf. Deshalb begann ich die Suche dort, wo mich mein erster Gedanke hintrug. Ich ging zur Degewo. Die Damen und […]