Einträge markiert mit ‘Weddingweiser’

Waren alle Fenster in der DDR zugemauert, Mama?

7. November 2014

Die beiden Halbweddingerinnen wissen vermutlich nicht, wovon ich spreche. Fast jeden Tag überqueren sie die ehemalige Grenze nahe der Bernauer Straße. Mal laufen sie hinüber zum Mitte-Wohnsitz, mal radeln sie zurück zum Wedding-Domizil. Manchmal fahren sie mit der U-Bahn unten durch, gelegentlich folgen sie dem Grenzstreifen mit der Straßenbahn in Richtung Prenzlauer Berg ohne einen […]

Unter Nachbarn

2. Oktober 2014

Die Wohnung oben würde ich gern mal sehen. Ich stelle sie mir vor wie einen Hobbykeller – mit Schummerlicht und unzähligen, mit schweren Apparaten voll gestellten Ikea-Regalen, die nicht lasiert oder lackiert wurden, einem Berg von Werkzeugen im Zentrum und einem kleinen, mickrigen Hibiskus auf der Fensterbank. Den Hibiskus habe ich einmal aus der Nähe […]

Einschulung schwer gemacht

3. September 2014

Meine Mutter hatte es gut. Sie weiß gar nicht, wie gut sie es hatte. Wirklich. Als ich sieben Jahre alt wurde, schickte sie mich einfach so in die Schule. Die Frage, in welche Schule ich gehen würde, stellte sie sich nicht. Es gab ja auch nur eine in dem kleinen Ort am Rand von Berlin. […]

Unterwegs im Humboldthain

4. Juli 2014

Wir rennen über die große Wiese und knicken die Grashalme um. Also der kleine Weddinger rennt. Ich gehe in meinem Sonntagsspazierschritt. Grashalme knicke ich dabei trotzdem um. Der kleine Weddinger sucht den schönsten Kletterbaum. Ich suche den Mauerpark im Humboldthain. Also ich versuche zu fühlen, ob der Humboldthain noch richtig Humboldthain ist oder schon Prenzlpark […]

Ein Kiezmagazin zum Mitmachen

12. Juni 2014

Die zweite Ausgabe des Magazins vom Kiez an der Panke ist fertig. Viele haben mitgemacht. Schön ist es geworden. Das ganze Magazin als PDF gibt es auf der Internetseite des Quartiersmanagements Soldiner Straße: Soldiner 2

Ein Balkon auf dem Planeten Wedding

4. Juni 2014

Ich wollte keine Kinder. Und ich wollte nie in der Stadt leben. Ich wollte schon gar nicht, dass meine Kinder, falls ich doch mal welche haben würde, in der Stadt aufwachsen. Ich stellte es mir zu laut, zu voll, zu ungrün vor. Dann traf ich den Mit-Weddinger und jetzt, fünf Jahre später, sitze ich auf […]

Sonntagsfrühstück auf dem Planeten Wedding

9. Mai 2014

Für den Honig gibt es eine Warteliste. Ganz klar, dass man ihn nicht einfach so haben kann. Man stellt sich brav hinten an, wenn man etwas naschen will am Frühstückstisch und drängelt sich nicht vor. Das tut man nicht, schon gar nicht am Sonntagmorgen! Sonst kneift die kleine, aufmerksame Skeptikerin sofort aufgebracht die Augen zusammen, […]